quote2

Der Impuls, jemanden zu mobben, ist ja so simpel. Weil im Endeffekt lenkst du die Aufmerksamkeit von dir selber ab. Deine eigenen Fehler sind nicht mehr zu sehen.

Bastian Bielendorfer

„Lehrerkind, lebenslänglich Pausenhof“. Ein Buchtitel des Comedians Bastian Bielendorfer. Aber dessen Schulzeit war alles andere als lustig: Er kann sich noch gut an Momente erinnern, in denen er als Außenseiter gemobbt und erniedrigt wurde.

„Es war oft psychischer Natur“, sagt er. Einmal wurde Basti zum Beispiel bei einer Feier eingeladen – nur um dann vor einer verschlossenen Tür zu stehen. Heute hat er zu diesen Erlebnissen Abstand und sagt, dass er durch diese schwere Zeit stärker geworden ist. Basti weiß aber auch, dass es für Mobbing als soziale Gruppendynamik keine einfache Lösung gibt. Für ihn war es oft Humor: „Humor ist die mächtigste Waffe, die wir haben, die niemanden körperlich verletzt.“