quote2

Mobbing ist das Grausamste was einem Kind passieren kann, weil es das ganze Leben beeinflussen und beeinträchtigen kann und ein Hindernis ist, auch im Leben als Erwachsener. Das Mobbing hört auf, aber das was es mit den Menschen macht und mit der Seele und der Psyche macht, das bleibt für immer.

Pat

Pat ist 29 Jahre alt und lebt derzeit in der Nähe von Hannover. Weil er mit 14 fast 120 Kilo gewogen hat, wurde er von einigen seiner Mitschüler heftig gemobbt. Psychische wie körperliche Gewalt waren für ihn über Jahre Alltag. Den einzigen Ausweg, den er aus dieser Situation gesehen hat, war es abzunehmen.

Da dies auf „normale“ Weise mit Sport und einer anderen Ernährung nicht gelang, entschied er sich in gewisser Weise für den Weg in eine Essstörung, um dem Mobbing zu entkommen. 7 Jahre lang litt er unter einer heftigen Bulimie, die jedoch dazu führte, dass das Mobbing aufhörte. Komplimente über die verlorenen Kilos motivierten ihn, auf seinem Weg zu bleiben. Die Freude wich aber nach einiger Zeit der Erkenntnis, dass er eine schwere Essstörung entwickelt hatte. Eine Bulimie in gewisser Weise dem Mobbing vorzuziehen, verdeutlicht, wie sehr er unter dem Mobbing damals gelitten hat.